HOFFMAN QUADRINITY PROZESS ?

Der HOFFMAN QUADRINITY PROZESS ist eine spezifische Intensiv-Kurzzeit-Psychotherapie für Menschen in Lebenskrisen
 

  • In Anlehnung an die neuesten Erkenntnisse der Psychotherapieforschung besteht der Aufbau dieser Intensiv-Therapie in einem klar strukturierten 8-tägigen psychotherapeutischen Entwicklungsprogramm von hoher Intentsität und Wirksamkeit:
  • 1 - In einer ausführlichen Vorbereitungsphase identifizieren Sie Ihre negativen emotionalen Muster und destruktiven Glaubenssätze.
  • 2 - Durch die komplexe Methodik des Prozesses wird eine Lösung aus diesen alten Strukturen ermöglicht.
  • 3 - Mit Hilfe spezieller "Werkzeuge" sichern Sie sich ihre Veränderungen im Alltag.
  • Auf der Basis einer tiefenpsychologischen Perspektive wird ein schematherapeutischer Ansatz ergänzt mit Methoden der Gestalttherapie, bioenergetischen Körperarbeit, Imaginationsverfahren, Verhaltenstherapie, NLP und Transaktionsanalyse.
  • Die Vorbereitung auf die 8-tägige Therapie erfolgt anhand ausführlicher Unterlagen in persönlichen oder telefonischen Gesprächen sowie in Eigenarbeit.
  • Der HOFFMAN QUADRINITY PROZESS findet dann in einem ruhigen Seminarhaus in der Lüneburger Heide statt.
  • Die Gruppengröße ist auf 12 Teilnehmer begrenzt.
  • Die Leitung erfolgt durch Dipl. Psych. Thomas Dürst und Fr. Dr. Alexandra Müller.

HOFFMANN QUADRINITY PROZESS KOMPAKT

  • 8-Tage Intensiv-Kurzzeit-Psychotherapie
  • Tiefenpsychologische Basis
  • Methoden: Schematherapie, Gestalttherapie, bioenergetische Körperarbeit, Imaginationstechniken, Verhaltenstherapie, NLP und Transaktionsanalyse.
  • Störungsbilder: Ängste, Depressionen, Zwänge, Beziehungsstörungen, Arbeitsstörungen, Burn Out, Sucht, Essstörungen, psychosomatische Störungen, Schmerzstörungen
  • Selbstzahler